Umweltzeichen: Welches ist das Beste?

Umweltsiegel haben eine große Bedeutung: Sie ermöglichen Ihnen, nachhaltige Produkte auf einen Blick zu identifizieren. Doch woran erkennen Sie, wie aussagefähig solch ein Label wirklich ist? Und gibt es wirklich Umweltzeichen, die „besser“ oder „wichtiger“ sind als andere?

Das sind die Fragen, die uns im Gespräch oft gestellt werden. Denn bei Ihren Entscheidungen als Facility Manager ist das Wissen um die unterschiedlichen Umweltzeichen ein wichtiger Aspekt.

Umweltzeichen, Siegel oder Label?
Umweltzeichen, Umweltsiegel oder Umweltlabel – das sind drei Begriffe für die gleiche Sache. Alle haben eine Funktion: Sie weisen Sie auf Produkte hin, die besonders umweltfreundlich sind. Damit sind diese Umweltzeichen grundsätzlich ein wichtiger Anhaltspunkt für Ihre nachhaltigen Entscheidungen im Facility Management.

Nicht alle Umweltzeichen sind gleich
Rund 1.000 Umweltzeichen gibt es in Deutschland. Sie wollen zeigen, dass Produkte bestimmte ökologische oder soziale Ansprüche erfüllen. In der Regel müssen die Hersteller der Produkte dies nachweisen. Und bei allen Umweltsiegeln gilt: Jedes basiert auf unterschiedlichen Kriterien. Dabei können auch weniger bekannte Umweltzeichen für Ihre Einkaufsentscheidungen ausschlaggebend sein.

Wir möchten uns hier auf drei der aus unserer Sicht relevantesten Umweltzeichen konzentrieren und erläutern, worauf Sie gerade im Hinblick auf Sanitärräume achten können.

Der Blaue Engel – seit langem bewährt
Der Blaue Engel ist das älteste Umweltzeichen der Welt. Es wurde 1978 von der Bundesregierung ins Leben gerufen und soll Verbrauchern bessere Orientierung geben. Der Blaue Engel ist vor allem in Deutschland von Bedeutung: Hier tragen mehr als 11.000 Produkte das Siegel.

Beim Blauen Engel stehen Umweltschutz und Gesundheitsschutz im Vordergrund. Bei Hygienepapier konzentriert er sich stark auf die verwendeten Rohstoffe und die Produktsicherheit. Es dürfen nur Recyclingfasern zum Einsatz kommen. Außerdem ist die Verwendung bestimmter Chemikalien verboten. Produkteigenschaften müssen nachgewiesen werden. Das Label schreibt allerdings keine Grenzwerte für Schadstoffe in Wasser und Luft bei der Produktion oder für den Energieverbrauch bzw. CO2-Emissionen vor.

Generell können Sie mit dem Blauen Engel Produkte identifizieren, die im Vergleich zu anderen, gleichartigen Produkten die besseren Umwelteigenschaften zeigen.

Das EU-Ecolabel – glaubwürdig und bekannt

Das EU-Ecolabel, auch „Umweltblume“ genannt, gibt es seit 1992. Es wird von der Europäischen Kommission vergeben und ist in allen europäischen Staaten bekannt. Etwa 77.000 Produkte tragen das Siegel.

Die Umweltblume wird an Produkte vergeben, die nachweislich geringere Umweltauswirkungen haben als vergleichbare Produkte. Ein geringer Energieverbrauch, weniger Emissionen in Wasser und Luft, aber auch der Schutz der Wälder stehen im Vordergrund. Die Verwendung bestimmter Chemikalien ist ausgeschlossen.

Mit dem Eco-Label haben Sie also eine weitere Möglichkeit, im Vergleich umweltfreundlichere und nachhaltigere Produkte zu erkennen.

Cradle to Cradle – innovativ und zukunftweisend

Cradle to Cradle (C2C) basiert auf einem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept: Es berücksichtigt die Gesundheit und Wiederverwertbarkeit von Materialien bzw. Rohstoffen, Emissionen, Wasser und soziale Standards.

Cradle to Cradle hat zum Ziel, dass Produkte idealerweise so gestaltet werden, dass sie keine schädlichen Inhaltstoffe enthalten, und dass ihre Materialien – wie in der Natur ­– in einem ökologischen Kreislauf wiederverwendet werden können.

In Deutschland nutzen bisher noch wenige Hersteller dieses Zertifikat. Doch das Siegel ist weltweit auf dem Vormarsch: Immer mehr Unternehmen und Organisationen erkennen, dass wir in Produkt- und Rohstoffkreisläufen denken müssen. Mit BlackSatino, unserem C2C-Konzept für nachhaltige Waschräume, leisten wir einen Beitrag dazu.

BlackSatino Infographic - Dubbele kringloop_DU

Möchten Sie wissen, wie sich ein nachhaltiger Einkauf auf Ihren ökologischen Fußabdruck auswirkt?

Möchten Sie dies weiter in Detail besprechen, dann kontaktieren Sie mich bitte persönlich:
Kirsten Padberg
op 02 Februar, 2021
Customer Service BlackSatino

Buchen Sie einfach einen unverbindlichen Gesprächstermin