Cradle to Cradle in Unternehmen: Nutzen Sie einen Standard von morgen?

Cradle to cradle, von der „Wiege zur Wiege“ – dieses Konzept will eine Welt ohne Müll erschaffen. Die Idee dahinter: Materialien bzw. Rohstoffe sollen in einem dauerhaften Kreislauf immer wieder verwendet werden. Aber ist das in der Praxis überhaupt machbar? Und wie können Sie im Facility Management von Cradle to Cradle profitieren?

In diesem Blog erfahren Sie, wie Cradle to Cradle funktioniert, wie Sie diesen zukunftweisenden Standard bereits heute in Ihrer Organisation anwenden können - und welchen Nutzen das für Sie hat.

Im folgenden Beitrag erfahren Sie, wie eine Kreislaufpartnerschaft für den Waschraum in der Praxis aussieht und wie Sie sie in vier Schritten realisieren können.

Cradle to cradle – eine Idee für mehr Nachhaltigkeit

Cradle to Cradle (C2C) beruht auf der Idee der Kreislaufwirtschaft: Damit soll ein Produkt am Ende seiner Lebensdauer nicht im Abfall landen, sondern die Herstellung eines neuen Produkts ermöglichen. Alle Materialien bzw. Rohstoffe werden also in einem Kreislauf immer wieder verwendet – oder sind biologisch abbaubar. Nichts wird entsorgt, nichts geht verloren. Damit dabei keine klimaschädlichen Emissionen entstehen, erfordert Cradle to Cradle auch eine umweltfreundliche Produktion und die Nutzung erneuerbarer Energien.

Damit geht Cradle to Cradle einen Schritt weiter als das Recycling. Zum einen, weil beim Recycling meist nur bestimmte Materialien wiederverwertet werden – und das oft, ohne Energiequellen oder Produktionsstandards zu berücksichtigen. Zum anderen heißt recyceln oft downcyceln: Die recycelten Produkte sind dann von schlechterer Qualität. Mit Cradle to Cradle erzeugten Produkten hingegen bleiben alle Rohstoffe erhalten. Zugleich werden die Umwelt und das Klima geschützt.

Vom Zero Waste Unternehmen zum Cradle to Cradle-Prozess

Auch Sie können sich solche klimafreundlich erzeugten und nachhaltigen Produkte zunutze machen – oder sogar selbst an einem C2C-Prozess teilnehmen. Fangen Sie an, indem Sie in Ihrer Organisation die Stellen identifizieren, an denen Abfallströme entstehen. Denn nicht alle Abfälle müssen entsorgt werden: Sie können auch zum Teil eines Kreislaufs werden.

Das Kreislaufservicekonzept von BlackSatino zeigt, wie das geht: Pappbecher an Getränkeautomaten, Handtuchpapier in Waschräumen und natürlich das klassische Altpapier aus Büro und Verwaltung können mit einem kleinen Netzwerk an Partnern zu neuem Hygienepapier werden, das Sie in Ihrer Organisation dann wieder verbrauchen. Weil dieses Hygienepapier besonders umweltfreundlich und ohne chemische Schadstoffe erzeugt wurde, ist es ein echtes Cradle to Cradle Produkt und wird auch Cradle to Cradle zertifiziert.

Sie ebnen damit den Weg zum abfallfreien Büro, sind aktiver Teilnehmer der Kreislaufwirtschaft – und unterstützen messbar die Nachhaltigkeitsziele Ihrer Organisation.

Mehr über die Trends in der Nachhaltigkeit lesen Sie auch hier.

Warum Nachhaltigkeit unverzichtbar für Unternehmen ist

Denn Rohstoffe zu schonen, Abfall zu verringern und umweltschädliche Emissionen zu vermeiden: All das ist heute zu einem Erfolgsfaktor für Unternehmen geworden. Sie werden danach bewertet, wie nachhaltig sie sind – und sie haben daher ein großes Interesse daran, entsprechend zu handeln.

Allein mit Cradle to Cradle-erzeugten Produkten von BlackSatino können Sie die Umweltbilanz Ihres Unternehmens deutlich verbessern: Bei einer Organisation von 300 FTE sparen Sie z.B. jährlich mehr als 44.900 Liter Wasser und fast 1.600 KG CO2 – nur dadurch, dass Sie BlackSatino Toilettenpapier statt „normalem“ Toilettenpapier verwenden.

Cradle to Cradle im Unternehmen – so gelingt es

Sie müssen also gar nicht selbst Cradle to Cradle-Produkte herstellen, um die Nachhaltigkeit in Ihrer Organisation zu steigern. Sie können entsprechend erzeugte Produkte auch einkaufen oder werden selbst idealerweise Teil einer Kreislauflösung. Damit setzen Sie auf ein zukunftsfähiges Konzept, das unseren Planeten und seine Ressourcen für kommende Generationen bewahrt. Und Sie machen einen wichtigen Schritt hin zu einer Welt ohne Abfall – im Unternehmen und darüber hinaus.

Sie möchten wissen, warum Nachhaltigkeit für Sie unverzichtbar ist? Dann laden Sie hier kostenlos unser Trendbuch zum Thema herunter. Es erläutert Ihnen übersichtlich und verständlich die wichtigsten Entwicklungen zur Nachhaltigkeit!

Möchten Sie dies weiter in Detail besprechen, dann kontaktieren Sie mich bitte persönlich:
Julia Paul
op 07 Juni, 2022
Sales Manager Sustainable Solutions | Nachhaltigkeit | Business Development

Whitepaper: Megatrend nachhaltigkeit
Sechs Insights für Facility Management